Herbstimpressionen

Der August wird wohl ind die Geschichte übergehen. Regen ohne Ende und kaum Sommertemperaturen. Es hat stellenweise soviel geregnet das Flüsse über die Ufer traten und ihrer zerstörerische Gewalt in den Straßen hinterlassen haben. Und es ist kalt geworden, kaum noch 20 Grad und morgens sinkt das Thermometer auf 8 Grad. In Bayern hat es auch schon den ersten Schnee auf den Bergen gegeben. Und jetzt zum meterologischen Herbstanfang, zeigt der Herbst uns was er kann. Morgendliche Nebelschwaden und Tau auf dem Gras, stellenweise gab es auch schon Bodenfrost. Auch die Natur stellt sich um, die Blätter fallen schon herunter und verfärben. sich. Der Herbst hat etwas sehr schönes, die vergänglichkeit des Lebens und diese Ruhe. Im Wald ziehen morgens die Nebelschwaden umher und der Boden ist mit Tau übersäht. Erst die Morgensonne verdrängt den Nebel und zeigt nochmal ihre Kraft. Mitunter gehört der Herbst zu meinen Lieblingsmonaten. Ich mag diese Ruhe und den ersten Bodenfrost. Der Sommer hatte sich ja schon früh verabschiedet dieses Jahr, leider. Jetzt freuen wir uns einfach auf den Herbst mit seinen schönen Seiten. Auf einen schönen Herbst

!!

1.9.10 19:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen